Kooperation in der forstlichen Ausbildung

Der saarländische Umweltminister Reinhold Jost und seine rheinland-pfälzische Amtskollegin Ulrike Höfken unterzeichneten Mitte März im Rahmen einer kleinen Feierstunde das Verwaltungsabkommen über die gemeinsame Ausbildung des forstlichen Nachwuchses. Die Vereinbarung regelt neben der überbetrieblichen und auch schulischen Forstwirtausbildung, die bisher an der Waldarbeitsschule in Eppelborn durchgeführt wurde, auch die Ausbildung für den gehobenen Forstdienst.

Vor allem die Forstinspektorenausbildung, die nach einer langjährigen Ausbildungspause wieder im Saarland durchgeführt wird, war jahrelang eine der Hauptforderungen des BDF-Saar.

Es ist erfreulich, dass neben den zwei sich bereits in Ausbildung befindenden Forstinspektoren-anwärten auch für den kommenden Durchgang zwei neue Anwärter eingestellt werden. Somit ist der Grundstein für eine nachhaltige Nachwuchsgewinnung in den nächsten Jahren gelegt.

Unser Dank gilt deshalb allen, die an der Umsetzung dieses Verwaltungsabkommen aktiv mitgewirkt haben.

Der BDF-Saar geht davon aus, dass die ausgebildeten Forstwirte und Anwärter auch nahtlos in den SaarForst Landesbetrieb übernommen werden können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.